Stille im Kopf

Ein 2-tägiges Bewegungs-Training für perfekte Regeneration und bleibende Gelassenheit.


110_F_72503420_Tw9w5A0Y4VV4PskIPxB00ME1u9RQJ7jcFür wen:

Überarbeitet, überstresst, mit körperlichen Beschwerden, nach einem Unfall oder Operation, vor oder nach Situationen, die Angst machen. Immer dann, wenn Du denkst: „Ich muss wieder runter kommen, Bodenhaftung kriegen. Ich müsste einfach mal meine Batterien aufladen, und sie sollten nie mehr so leer werden.“

Steg am Bergsee im Karwendelgebirge

Was passiert:

Ein Körpertraining nach der Grinberg-Methode mit Fokus auf Bewegung und Atmung: Der Organismus kommt zur Ruhe, die Herzfrequenz sinkt, ebenso der Blutdruck. Der Schlaf wird besser. Wir lernen, Inseln der Stille in unserer hektischen Umgebung zu erzeugen. Wann und wo wir sie auch immer brauchen. Die Techniken des Trainings sind anwendbar vor der Präsentation oder dem Bewerbungsgespräch genauso wie nach einem stressigen Tag, wenn wir müde oder schlechter Stimmung sind.

 

Wie:

In unserer heutigen Arbeitswelt ist es selten der Körper, der überanstrengt ist. Es ist vielmehr unser Verstand, der Regeneration braucht. Ab einem gewissen Stresspegel stecken wir in emotionalen Stimmungen fest. Jede kleine Situation außerhalb des Normalen verleitet uns zur Überreaktion. Das macht uns gereizt, angreifbar und müde. Wir müssen raus aus dem Kopfkino, müssen lernen, den permanenten Dialog abzuschalten. Das beste Werkzeug dafür ist die Stille. Menschen erleben sie vielfältig, wenn sie laufen, meditieren, sich an Kraftplätzen in der Natur aufhalten.

Das Stille-Training bringt diese Qualität in unsere heutige Welt. Es ist nicht statisch sondern beruht auf Bewegung. Es verbindet zwei essentielle Bedürfnisse unserer Gesellschaft: der Körper will bewegt werden, der Verstand soll regenerieren.

Kommentare sind geschlossen